Über uns

Wir sind ein junges und motiviertes Team von männlichen und weiblichen Ergotherapeuten/innen mit einem weitgefächertem Fachwissen an Therapien und Behandlungen.

Betriebsethik

Der Patient steht bei uns mit seinen individuellen Zielen und Wünschen im Vordergrund. Wir versuchen das Notwendige mit angenehmen Tätigkeiten und Behandlungen zu verbinden. Dies alles führt zu dem Ziel der größtmöglichen Selbstständigkeit und Teilhabe im gewohnten alltäglichen Lebensumfeld.

Was ist Ergotherapie?

„Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.“

Mehr lesen

Weitere wichtige Punkte, bei denen Sie sich an uns wenden können, sind:

  • Hilfsmittelberatung
  • Wohnraumanpassung
  • Prävention

Bei weiteren Rückfragen können Sie uns gerne anrufen, per E-Mail schreiben oder vorbeikommen!

Kooperationspartner Artikula

Leistungen

Definition

Neurofeedback ist eine wissenschaftlich anerkannte Therapiemethode, bei der der Patient die Fertigkeit erlernt, sich selbst zu regulieren, um so die eigene kognitive Leistungsfähigkeit zu optimieren.

Mehr erfahren

Faszienbehandlung

Faszien sind Strukturen, welche den gesamten Körper durchziehen. Zu den Strukturen gehören unter anderem Bänder, Sehnen, Kapseln und Häute wie zum Beispiel: Muskelfaszien. Daraus lässt sich schon erkennen, wie weitreichend die Faszien im Körper verteilt sind.

Mehr erfahren

Leistung

Sowohl auf den Händen, als auch auf den Füßen finden wir jeweils eine Spiegelung unseres ganzen Körpers. Jedes Organ und Körperteil kann einer Zone in dieser Spiegelung zugewiesen werden.

Mehr erfahren

Hochtontherapie

Die Hochtontherapie ist eine Behandlungsmethode zur Behandlung vieler verschiedener Erkrankungen und Problematiken, welche aus der Elektro- und Ultraschalltherapie entstanden ist. Bei der Therapie setzen wir ein HiTop Gerät der Firma Vivumed GbR ein.

Mehr erfahren

Hilfsmittelberatung/ Wohnraumanpassung

Sie können sich gerne an uns wenden bei Fragen zum Thema Hilfsmitteln und Wohnraumanpassung. Wir können sie in diesen Themen aufgrund unserer Ausbildung und den vielen Erfahrungen beraten, besonders bei neurologischen und orthopädischen Symptomen oder Einschränkungen.

Mehr erfahren

Tapen

Ein Kinesiotape ist ein elastisches Baumwollband mit einer Klebeschicht auf einer Seite, wodurch man das Band sehr gut an die Haut anpassen kann. Es verbleibt mehrere Tage auf der Haut, auch bei Wasserkontakt. Dadurch kann es seine Wirkung sehr gut und langfristig entfalten.

Mehr erfahren

Behandlungsmethoden und Krankheitsbilder

Mithilfe der folgenden Behandlungsmethoden sind wir in der Lage, zu jedem Leiden die passende Therapie individuell auf jeden Klienten zugeschnitten anzuwenden und Sie umfangreich zu Übungen, die Sie auch außerhalb der Therapietermine anwenden können, zu beraten.

Unsere Vorgehensweise:

Wir beginnen jede Behandlung mit einer ausführlichen Anamnese, gefolgt von einer genauso ausführlichen Befunderhebung. Anschließend wählen wir, gemeinsam mit Ihnen, die für Sie am besten geeignete Therapiemethode aus und passen diese individuell auf Ihre persönlichen Ziele und Bedürfnisse an. Jeweils nach zehn Einheiten validieren wir den Therapiefortschritt mit Ihnen zusammen. Das heißt, dass wir einen erneuten Befund erstellen und mit dem vorangegangenen Befund vergleichen, um dann die Fortschritte festzuhalten und gegebenenfalls neue Ziele festzulegen.

Definition:

Eine ergotherapeutische motorisch-funktionelle Behandlung ist eine Therapie zur Behandlung jeglicher rein körperlich bedingter Leiden, die die Bewegung beeinträchtigen.

Gründe für eine motorisch-funktionelle Therapie:

  • Abbau muskulärer Strukturen
  • Erkrankungen orthopädischer Art
  • motorische Entwicklungsverzögerung
  • Erkrankungen des rheumatischen
  • Formenkreises
  • Operationsfolgeerkrankungen
  • Narbenbildung (z. B. durch Operationen)

Definition:

Eine ergotherapeutische sensomotorisch-perzeptive Therapie zielt darauf ab, Leiden zu Behandeln, die durch eine Kombination von nervalen und muskulären Problematiken, hervorgerufen werden.

Gründe für eine sensomotorisch-perzeptive Therapie:

  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose (MS)
  • Parkinson
  • spastische oder plegische Lähmungen
  • Hyperkinesien
  • muskulär oder nerval bedingte Schmerzen
  • Hypersensibilität
  • Hyposensibilität
  • Parästhesien

Definition:

Eine ergotherapeutische psychisch-funktionelle Therapie behandelt alle Beeinträchtigungen und Krankheitsbilder, die durch psychische Problematiken, Fehlfunktionen und/oder übermäßige Belastung hervorgerufen werden.

Gründe für eine psychisch-funktionelle Therapie:

  • Depressionen
  • Burnout
  • Borderline-Erkrankung
  • Schizophrenie
  • Affektstörungen

Definition:

Ein ergotherapeutisches Hirnleistungstraining ist eine Therapie zur Verbesserung und zum Erhalt aller kognitiven Funktionen.

Gründe für ergotherapeutisches Hirnleistungstraining:

  • Demenz
  • Schlaganfall
  • Gedächtnisschwierigkeiten
  • Defizitäre höhere Denkfunktionen

Team/Praxis

Wir stellen uns vor

David Autenrieth

Ergotherapeut

Mehr erfahren

Jan Harbarth

Ergotherapeut

Mehr erfahren

Anja Klein

Ergotherapeutin

Mehr erfahren

Alina Kade

Ergotherapeutin

Mehr erfahren

Vanessa Autenrieth

Rezeption und Buchhaltung

Mehr erfahren

Jack

Therapiehund

Mehr erfahren

Unsere Praxis in Leichlingen

Ein Einblick in unsere Behandlungsräume

Wir führen in dieser Praxis Behandlungen in den Bereichen Orthopädie, Neurologie, Pädiatrie und Geriatrie durch und bieten Hilfsmittelberatung mit fachmännischer Unterstützung an. Weiterhin führen wir Neurofeedback-Behandlungen durch. Wir haben für Sie eine kleine Fotoshow erstellt, damit Sie sich unsere Praxisräume ansehen können.

Viel Spaß!



Zur Galerie

Wie bekomme ich eine ärztliche Verordnung?

Wenn Sie oder Angehörige jeden Alters Beschwerden haben, wenden Sie sich zuerst an den Arzt Ihres Vertrauens. Dieser kann Ihnen dann eine Verordnung für Ergotherapie ausstellen. Mit der Verordnung kommen Sie dann zu uns in die Praxis oder melden sich bei uns telefonisch oder per Mail. Dieser Prozess ist bei Kassenpatienten und privatversicherten Patienten derselbe.

Kundenerfahrungen

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Kontakt

Praxis für Ergotherapie
David Autenrieth & Jan Harbarth

Am Wallgraben 1
42799 Leichlingen

Telefon: 02175 - 9908667
Fax: 02175 - 9905736
E-Mail: info@ergopraxis-leichlingen.de

Weitere Informationen
Ergotherapie in Leverkusen

Leistung

Mehr zu Neurofeedback

Wofür Neurofeedback?

Neurofeedback zeigt große Erfolge besonders im Bereich der Behandlung von AD(H)S und sonstigen Konzentrationsschwierigkeiten. Auch im Bereich der Stressbehandlung zeigt Neurofeedback große Wirkung. Zusätzlich einsetzbar ist Neurofeedback sehr gut bei Burnout, beginnender Demenz, zur generellen Leistungssteigerung im Konzentrationsbereich oder bei Entspannungsschwierigkeiten.

Allgemein

Eine neurofeedbackgestützte Therapie beinhaltet im Normalfall 40 Therapieeinheiten Neurofeedback-Training. Eine Therapieeinheit dauert 45-60 Minuten und besteht aus dem Anschließen an das Neurofeedback-Gerät, 35-40 Minuten Training und einer kurzen Nachbesprechung der Einheit.

Die Behandlung

An erster Stelle steht ein Gespräch zwischen dem Therapeuten und dem Patienten/Klienten. In diesem Gespräch erläutert Ihr Therapeut Ihnen den genauen Ablauf der Therapie und stellt mit Ihnen zusammen die Zielsetzung auf. Anschließend werden Sie an das Neurofeedback-Gerät angeschlossen. Hierzu werden Ihnen drei kleine Elektroden an den Kopf angebracht. Je nach Zielsetzung eine oder zwei direkt auf ihrem Kopf und eine oder zwei an den Ohrläppchen. Mithilfe dieser Elektroden vom Neurofeedback-Gerät (bei uns der Mindmaster) und der dazugehörigen Software, wird nun ein kleines EEG erstellt.

Nun beginnt Ihre erste Trainingseinheit, die darin besteht, dass Ihr Therapeut Ihnen das Programm erklärt und Sie sich erst einmal daran gewöhnen können. Im nächsten Schritt führt Ihr Therapeut mit Ihnen eine Befundsituation durch, die zur Ersteinschätzung und Therapieplanung dient. Die Ergebnisse dieses Befundes wertet Ihr Therapeut mit Ihnen gemeinsam aus, um Ihnen genau aufzuzeigen, wie der gemeinsame Weg zum Erreichen der Zielsetzung aussehen wird.

Nach diesem Befund beginnt nun Ihr regelmäßiges Training, welches im besten Falle zweimal pro Woche stattfinden wird. Auf Wunsch kann nach jeder Therapieeinheit eine kurze gemeinsame Auswertung der Trainingsstunde stattfinden, in der Ihnen Ihr Therapeut den genauen Verlauf der Einheit erklären kann.

Ist dies nicht gewünscht oder zeitlich für Sie nicht möglich, wird Ihr Therapeut Sie in regelmäßigen Abständen über den Therapieverlauf aufklären, sodass Sie immer wissen, wie Ihr Training verläuft.

Am Ende der Therapie/des Trainings steht ein Abschlussgespräch, in welchem noch einmal die erreichten Ziele abgeglichen werden mit den zu Beginn aufgestellten Zielen. Auf Wunsch kann ca. ein Jahr nach Behandlungsende ein Kontrolltermin festgelegt werden, bei dem Sie gemeinsam mit Ihrem Therapeuten Ihren Therapieerfolg erneut überprüfen können.

Bei Rückfragen wenden Sie sich vertrauensvoll an unser Team.

Nach oben

Mehr zur Faszienbehandlung

Genauso weitreichend können aber leider auch die Probleme sein, welche daraus entstehen können. Oft erkennt man nur nicht, dass zum Beispiel Kopf- oder Rückenschmerzen durch eine Faszienproblematik entstanden sind. Daher ist dieses Thema sehr wichtig zu bearbeiten. Weiterhin sorgen gut behandelte Faszien dafür, dass wir uns leichter und besser bewegen können und wie oben schon genannt, meist auch für eine Schmerzlinderung durch eine erweiterte Beweglichkeit.

Durch mehrere externe und interne Fortbildungen ist unser Team geschult oben genannte Problematiken weitestgehend zu erkennen und zu behandeln. Dadurch können wir ein für Sie angepasstes Training entwickeln und mit verschiedenen Übungen und Trainingsmaterialien Ihnen schnelle und dauerhafte Besserung verschaffen. Dieses Training kann bei uns in der Praxis oder bei Ihnen zu Hause in Einzel- und auf Wunsch auch in Gruppenbehandlung stattfinden. Zu den möglichen Behandlungen zählen gezielte:

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte per Mail oder telefonisch an die Praxis, da stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nach oben

Mehr zur Hand-/Fußreflexzonenbehandlung

Durch Massage der entsprechenden Bereiche können wir so Einfluss auf den jeweiligen Bereich nehmen und so Symptome verschiedenster Erkrankungen behandeln. Vor allem im Bereich der Behandlung chronischer Schmerzen oder Missempfindungen findet diese Behandlungsmethode, bei uns, große Anwendung. Die Behandlung der Hand- und Fußreflexzonen bieten wir sowohl als Eigenleistung, als auch im Rahmen der ergotherapeutischen Behandlung an.

Mehr zur Hochtontherapie

Die Besonderheit dieser Therapie zu vielen anderen Therapien, ist dass die Hochtontherapie auf Zellebene stattfindet, wodurch eine längere Behandlung oft nötig ist, jedoch auch die Problematik von Grund auf bearbeitet wird, wodurch der Therapieerfolg oft von langer Dauer ist. Das bedeutet im genauen, dass durch eine Veränderung/Verbesserung der Zellstruktur automatisch eine Verbesserung im gesamten Körper stattfindet. Weiterhin kann die Behandlung ergänzend zur schon bestehenden Behandlung eingesetzt werden, sowie auch als eigenständige oder sogar prophylaktische Behandlung.

Eine kurze Beschreibung des Gerätes und der Wirkungsweise hier von der Firma selbst:

„Sie kennen und verwenden eventuell bereits Magnetfeld- und Bioresonanztherapien oder Mikro- sowie Reizstrom. Auch diese können auf Zellebene wirken. Die Zelle erhält eine Therapie – allerdings ohne zu wissen, was die Zelle wirklich benötigt und ob jede Zelle angesprochen werden muss. Es ist eine Einbahnstraßen-Therapieform, da es kein Feedback von der Zelle gibt. (…) Die Hochtontherapie setzt genau da an – sie sendet ein Signal an die Zelle (auf intrazellularer Ebene) und verarbeitet die jeweils gemessenen Parameter in der Software. Es entsteht eine wechselseitige Kommunikation zwischen den Zellen und der Hochtontherapie. (…) Daraus erfolgt eine sichere, individuell anwendbare Therapieform mit einem sehr breiten Anwendungsspektrum. Das Beste daran: Die Anpassung erfolgt automatisch und ist in Theorie und Praxis nachweislich wirksam.“

(Quelle: HiTop; Gezielte Energie für die Kraftwerke des Körpers; Hochtontherapie für die Mitochondrien)

Wann kommt die Hochtontherapie zum Einsatz oder bei welchen Beschwerden/ Erkrankungen kann man sie nutzen? Hier nur einige Beispiele:

Bei Interesse oder Fragen wenden sie sich bitte per E-Mail oder telefonisch an die Praxis, da stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nach oben

Hilfsmittelberatung/Wohnraumanpassung

Wir stellen die Hilfsmittel, obwohl wir dies teilweise dürften, nicht selbst her, sondern arbeiten mit verschiedenen Firmen zusammen. Sie sind natürlich nicht verpflichtet unsere Ansprechpartner zu nutzen, wir werden auch mit Ihren schon vorhandenen Partnern zusammen agieren. Wir nutzen nur unsere Ressourcen, um Ihnen das bestmögliche Ergebnis liefern zu können.

Beispiele für Hilfsmittel:

Bei Interesse oder Fragen wenden sie sich bitte per mail oder telefonisch an die Praxis, da stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nach oben

Mehr Informationen zum Tapen

Tapen kann:

Es gibt verschiedene Klebetechniken, welche verschiedene Wirkungsweisen hervorrufen. Die Wirkungsweisen sind entweder schmerzlindernd, aktivierend, entspannend oder korrigierend. Generell wird durch das Kleben der verschiedenen Techniken die äußere Hautschicht angehoben oder verschoben. Dadurch entstehen Freiräume zwischen der Ober- und Unterhaut (darin befinden sich viele Rezeptoren, Nerven, Blut- und Lymphgefäße). Durch die Anregung dieses Bereiches entsteht eine verbesserte Versorgung durch gesteigerte Durchblutung und das hat zur Folge, dass das Gewebe beweglicher ist, Schmerzen gelindert werden und das gesamte vegetative System (Körperfunktionen) angeregt wird.

Um alle Informationen weiter zu geben, ist es wichtig zu sagen, dass diese Behandlungsmethode nicht wissenschaftlich bewiesen wurde, jedoch die Wirkungsweisen durch praktische Anwendung und Erfahrung sich bewiesen hat. Ein japanischer Chiropraktiker (Kenzo Kase) hat das Verfahren entwickelt. Im Moment findet das Verfahren regelmäßige Anwendung im Leistungssport, in verschiedenen Therapien, in der frühkindlichen Förderung und sogar in der Psychiatrie seine Einsatzberechtigung.

Nach oben

Mehr zur Ergotherapie

"Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen."
(DVE 08/2007)

Ergotherapie gehört zu den medizinischen Heilmitteln, weswegen diese auch von einem Arzt verschrieben werden muss. Wie oben schon genannt, können Sie bei uns Hilfe suchen, wenn Sie, Ihr Kind oder Angehörige jeden Alters Hilfe brauchen. Es gibt zu jeder Krankheit, welche psychischer oder physischer Natur sein kann, verschiedene Behandlungsmethoden, die Ihnen Heilung oder Linderung bringen können.

ergotherapeutische verordnung

Daniel Autenrieth

Ich bin einer der Ansprechpartner für die Behandlung neurologischer Erkrankungen. Diese umfassen z. B. Parkinson, Multiple Sklerose, Schlaganfälle oder Chorea Huntington. Demenz ist einer meiner Hauptschwerpunkte, besonders im Bereich Validation, der therapeutischen Tischgespräche, kognitiven Trainings oder der Leitung von Gruppen. Weitere Kernkompetenzen sind die Hilfsmittelberatung und die Therapie im häuslichen Umfeld. Bei weiteren Fragen berate ich Sie gerne zu den verschiedenen Behandlungsmethoden.

Jan Harbarth

Meine Behandlungsschwerpunkte liegen besonders im pädiatrischen Bereich, also die Behandlung von Kindern. z. B. bei Konzentrationsschwierigkeiten, AD(H)S, motorischen, psychischen oder geistigen Entwicklungsverzögerungen.

Mein zweites Hauptgebiet ist die Therapie mithilfe des Neurofeedbacks, eine wissenschaftlich anerkannte computergestützte Therapie, die sowohl bei Erwachsenen im Bereich Stressmanagement als auch bei Kindern mit AD(H)S Anwendung findet und bei der große Erfolge zu verzeichnen sind. Hierzu habe ich eine Fortbildung zum Trainer für Neurofeedback an der Akademie für Neurofeedback in Gronau inklusive Prüfung absolviert.

Bei Fragen berate ich Sie gerne und halte regelmäßig mit Ihnen Rücksprache zum Verlauf.

Jack

Mein Name ist Jack und ich bin ein vollausgebildeter Therapiehund. Ich hatte meine Abschlussprüfung mit meinem Herrchen David Autenrieth zusammen am 22.02.2020. Diese habe ich mit einer guten Note bestanden und freue mich jetzt mein Wissen mit Ihnen zu teilen. Wenn Sie Lust haben mit mir eine Therapieeinheit zu verbringen, wenden Sie sich bitte an das Therapeutenteam.

Alina Kade

Ich bin einer der Ansprechpartner für die Behandlung von orthopädischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Rheuma, Arthrose und Frakturen. Weiterhin ist die Behandlung kognitiver Einschränkungen einer meiner Hauptschwerpunkte. Dabei ist es nicht wichtig, wie die Einschränkung entstand, z. B. Nach Schlaganfall, Demenz oder präventiv im Seniorenalter. Auch bei orthopädischen Problemen oder bei einem Ernährungscoaching stehe ich Ihnen gerne zu Verfügung. Bei weiteren Fragen berate ich Sie gerne zu den verschiedenen Behandlungsmethoden.

Anja Klein

Ich bin einer der Ansprechpartner für die Behandlung von Patienten mit neurologischen Einschränkungen wie z. B. Multiple Systematrophie (MSA), Multiple Sklerose und Schlaganfall. Weitere Behandlungsgebiete, in denen ich mich bewege, sind Schwindel, Wachkoma und Pädiatrie, wie zum Beispiel Marburger Konzentrationstraining (MKT), Graphomotorik und Kinesiologie. Bei weiteren Fragen berate ich Sie gerne zu den verschiedenen Behandlungsmethoden.

Vanessa Autenrieth

Ich bin in der Regel Ihr erster Ansprechpartner in der Praxis. Meine Aufgabengebiete hier belaufen sich auf die Abrechnung der Rezepte, die Planung der Patienteneinheiten und die Leitung der Rezeption. Aufgrund meiner vielen Aufgaben bin ich leider nicht durchgängig an der Rezeption zu erreichen. Weiterhin betreue ich den Therapiehund Jack in seinen Ruhepausen.
Bei wichtigen organisatorischen Dingen oder Fragen, scheuen sie sich nicht mich anzusprechen.